1. Mannschaft: ASSV Letmathe – SV Bommern 05 0:4 (0:1)

Tanz in den Mai endet mit 4:0-Sieg in Letmathe!

 

Nach der großen“ Tanz in den Mai-Party“ ging es für das Bommeraner Team ins Sauerland zum ASSV Letmathe. Man durfte gespannt sein, wie sich die Truppe dort präsentiert.

Gleich zu Beginn nahm der SVB das Heft in die Hand. Bereits nach 3 Spielminuten verletzte sich Linksverteidiger Dennis Mathea und wurde durch Dennis Bech ersetzt.

 

Nun ging es los: In der 6. Minute ein langer Ball auf Marcel Herrmann, der den herauslaufenden Torwart überlupfte und den Ball an der Latte platzierte. Benny Schröder wurde von einem Gegenspieler am Nachschuss gehindert. Die Mannschaft kombinierte sich nun im Minutentakt durch die überforderte Letmather Abwehr.  Patrick Bräuer scheiterte in der 15. Minute mit seinem Schuss knapp über das Gehäuse. In der 42. Minute eroberte Benny Schröder den Ball, passte zu Marcel Herrmann, der allein vor dem Tor um Haaresbreite scheiterte.

 

Eine später war es dann soweit: Benny Schröder wurde über die rechte Seite freigespielt. Seinen Pass in die Mitte musste Patrick Bräuer nur noch zur hochverdienten Führung einschieben. Zum 2. Abschnitt kam der SVB nun mit Volldampf aus der Kabine und überrannte mit schnellen Angriffen die Hintermannschaft der Sauerländer. In der 49. Minute donnerte Marcel Herrmann die Kugel das zweite Mal an die Latte. Wenige Minuten später strich ein gefährlicher Kopfball von Flo Brommer Millimeter am Tor vorbei. Der Druck wurde nun immer höher. In der 56. Minute vollendete Marcel Herrmann eine Angriff über die linke Seite zum erlösenden 2:0. Nur eine Minute später der 3. Lattentreffer von Marcel Herrmann. In der 59. Spielminute dann die erste gute Möglichkeit für die Gastgeber. Dennis Bech foulte seinen Gegenspieler im Strafraum, jedoch wurde der fällige Elfmeter verschossen.

 

Der SVB dominierte weiterhin das Geschehen. Daniel Müller machte in der 67. Minute mit dem 3:0 den Sack zu. Marcel Herrmann langte in der 71. Minute nochmal hin und erzielte mit dem 4:0 seinen 15. Saisontreffer. Damit liegt er in der internen Torschützenliste gemeinsam mit Fabio Di Tavi sehr gut im Rennen. Bommern erarbeitete sich in den letzten 15 Minuten noch einige Möglichkeiten, schaltete jedoch einen Gang herunter und ließ Ball und Gegner laufen.

 

Fazit: Eine beeindruckende Vorstellung nach einer wunderschönen Feier!

 

SVB: Kwapich – Brommer, Queisser, Schacht – D. Mathea (4. Bech) – M. Berghaus, Bräuer –

Schröder (73. Schumacher), Kraus, Müller – Herrmann (86. P. Berghaus)

 

Tore: 0:1 (43.) Bräuer, 0:2 (57.) Herrmann, 0:3 (67.) Müller, 0:4 (76.) Herrmann

 

Autor: Ralf Pella




Kommentar schreiben

Kommentare: 0