1. Mannschaft: SpVg. Hagen 11 – SV Bommern 05 4:3 (2:2)

Offener Schlagabtausch beim Meister! Das Spiel war für neutrale Zuschauer sicherlich ein Leckerbissen. 

Der SVB legte gleich zu Beginn das Tempo vor und beherrschte Ball und Gegner. In der 15. Minute war es Michael Kraus, der an der Strafraumgrenze freigespielt wurde. Sein Schuss wurde jedoch meisterlich vom Hagener Keeper pariert.

In der Folgezeit gab es auf beiden Seiten gute Torszenen. Man merkte, hier trafen die beiden offensivstärksten Teams aufeinander.

 

Bommern wurde nach 30 Minuten immer druckvoller. In der 35. Spielminute passte Mo Tytko auf Holger Schumacher, der sich den Ball auf seinen linken Fuß legte und mit einem Flachschuss aus 13 Metern zur verdienten Führung einschoss.

Direkt danach ein langer Ball vom Anstoßpunkt der Gastgeber. Mo Tytko lief in die Beine des Gegners, jedoch 17 Meter vor dem eigenen Tor – zur Überraschung aller zeigte der Schiedsrichter jedoch auf den Elfmeterpunkt. Die Hagener ließen sich die Chance nicht nehmen – 1:1 die Führung war hin.

 

Das Spiel wurde nun von beiden Seiten immer offensiver. Die Bommeraner Deckung wurde nun immer offener. In der 42. Minute rettete Käpt´n Flo Brommer in allerletzter Sekunde auf der Torlinie.

Nur zwei Minuten später war es dann jedoch passiert – Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, Hagen 11 in Überzahl – Querpass – 2:1 für den Meister! Genau wie die Gastgeber, blieb auch der SV Bommern trotz Rückstand dran. In der 45. Minute Freistoß aus dem Halbfeld von Patrick Bräuer – Marcel Herrmann hält den Kopf hin 2:2!

Halbzeit, ein spektakuläres Spiel!

 

Wie so häufig kamen die Jungs des SVB wieder mit Volldampf aus der Kabine. Das Motto: Der Sieg soll erzwungen werden!

Nach einem Eckball für Bommern fiel der Ball vor die Füße von Patrick Berghaus, der in der 50. Minute zum 2:3 vollendete.

Nun brach die entscheidende Phase des Spiels an. Bommern versuchte nun die Räume wieder enger zu machen und gleichzeitig Nadelstiche nach vorn zu setzen. Vielversprechende Konter wurden jedoch beim letzten Pass immer wieder unterbrochen. Es fehlte die Konzentration vor dem gegnerischen Gehäuse, was den SVB immer wieder in die Rückwärtsbewegung zwang.

 

In der 71. Minute war es dann soweit: Eckball für Hagen – Kopfball des völlig freistehenden Stürmers – 3:3!

Der SVB wollte jedoch unbedingt die 3 Punkte und öffnete die Defensive immer mehr. Durch die Ballverluste vor dem gegnerischen Strafraum konnte Hagen nun kontern. Das machten die Gastgeber wirklich gut. Sie waren etwas geduldiger als die Bommeraner und schlugen dann in der 88. Minute eiskalt zu und erzielten den Siegtreffer.

Fazit: Ein tolles Offensivspektakel, welches die Hagener etwas cleverer spielten. Der SV Bommern nahm hingegen die 7. Saisonniederlage hin. Bemerkenswert ist, dass keine dieser Niederlagen nötig war und zudem nie höher als mit einem Tor Unterschied ausfielen.

 

Wir freuen uns nun auf die letzten beiden Spiele unserer Mannschaft!

 

SVB: Kwapich – Brommer, Queisser, P. Berghaus, Bech – M. Berghaus, Bräuer – Kraus, Schumacher (67. Schröder), Tytko (75. Müller) – Herrmann (62. Di Tavi)

 

Tore: 0:1 (35.) Schumacher, 1:1 (36.) FE., 2:1 (44.), 2:2 (45.) Herrmann, 2:3 (50.) P. Berghaus, 3:3 (71.), 4:3 (88.)

 

Autor: Ralf Pella




Kommentar schreiben

Kommentare: 0