Alte Herren: SV Bommern 05 Ü32 – SC Union Bo-Bergen Ü32 3:0 oder: Was lange währt, wird endlich gut!

Ein stimmungsvolles Umfeld, erwartete die beiden Teams am gestrigen Samstag, in der Gaslockarena am Goltenbusch.

Das Zuschauerinteresse war, für ein Altherrenspiel recht hoch, trafen sich doch nach Ende der Partie, die Akteure der ersten und der neuformierten dritten Mannschaft, zum Saisonauftakt. Stümmi ließ es sich nicht nehmen, die Beschallungsanlage aufzubauen, um so den Pokalgegnern das nötige Wettkampfgefühl zu vermitteln.Der Acker war bestellt.Nun musste nur noch geerntet werden. Zur Begegnung:Lalle K. hatte an diesem Tag wert, auf eine spielerisch hochklassige Mannschaft gelegt. Mit Neuzugang Holger L. im Gehäuse stand zu dem noch, ein Keeper mit Oberligaerfahrung, zur Verfügung. Die ersten Minuten sahen den SV Bommern 05 klar im Vorteil. Basti L. zog, zusammen mit Timo S., im Mittelfeld gewohnt ballsicher die Fäden. Addi B. Marc D. und Florian B. gingen lange Wege und kamen zu Abschlüssen. Defensiv stand der gastgebende Verein mit Helge W.,Björn A., Janni M., Lars N. und Jan W., weitesgehend sicher. Nach zwanzig Minuten permanenter Offensivbemühungen, machte sich unter den Fans Unruhe breit. Zu oft wurden nun, Bälle in der Vorwärtsbewegung leichtfertig weggeschenkt und so kamen die Bochumer ihrerseits zu Torschüssen.

Aber, es stand ja mit Holger L, ein Meister seines Fachs, im Kasten der Grün-Weissen. Mit bemerkenswerter Ruhe ließ er die Angreifer von Union Bergen, ein ums andere Mal verzweifeln. Nach fünfunddreissig Zeigerumdrehungen pfiff Frank D. zur Halbzeit. 

 

Lalle K. musste in der Pause deutliche Worte gefunden haben.Der Vollgasfußball der ersten fünfzehn Minuten wurde wieder aufgenommen. Lars N, Basti L. und Addi B. kamen zu grossen Chancen, welche nicht von Erfolg gekrönt waren. Steffano S. wurde eingewechselt.Es folgten 300 Sekunden, in denen dem Ergänzungsspieler, die undankbare Rolle des Mr. Chancentod, am gestrigen Tage, zu fiel. Fünf Hundertprozentige in fünf Minuten, verwertete er nicht. Das Original am Mikrofon litt mit ihm, wohl wissend, wie Steffano sich fühlen musste. Die Betreuer Lalle und Achim Z. reagierten und brachten erneut Marc D. Spielerisch und kämpferisch war allen Akteuren der Heimmannschaft nichts vorzuwerfen. Bezeichnend dafür war eine Szene zum Ende der Partie, als Florian B. mit tollem Einsatz, einen schon verloren geglaubten Ball, vor der Auslinie sicherte. Es folgten verrückte Momente, drei Minuten vor Schluss. Marc D. nahm sich ein Herz, schoss zum wiederholten Male auf des Gegners Kasten und die Nummer 5 aus Bergen, traf bei seinem Rettungsversuch, ins eigene Netz.Timo S. per Kopf, wenige Augenblicke später und Florian B. mit dem Schlusspfiff setzten noch zwei drauf. Ein hochverdienter später Erfolg, der Jungs vom Goltenbusch.

 

Allgemeiner Tenor im Fanblock um Dani S. und Yvi L., war die Hoffnung, dass es die DFB Auswahl in Bordeaux am Abend weniger spannend, aber dennoch erfolgreich, den Bommeranern gleich machen würde.

Wie mittlerweile jeder weiß, war diese Erwartung trügerisch, doch ebenfalls sieg bringend.

Ein sportlich rund um zufriedenstellender Samstag.

 

Das Team: Holger L., Helge W., Björn A., Florian B., Timo S., Lars N., Jan W., Marc D., Basti L., Addi B.,

Janni M., Basti G., Lars S. und Steffano S. 

 

An der Linie: Lalle K. und Achim Z.

Schiedsrichter: Frank D.

 

Im Fanblock neben Yvi L. und Dani S. unter anderem: Yannick B., Bernd K., Klaus A., Akki W., Ralf P., Harry K.,Marcus B. und Spieler der zweiten und dritten Mannschaft.

 

Autor: Jörg Kiffmeier



Kommentar schreiben

Kommentare: 0