1. Mannschaft: SV Bommern 05 –TuS Stockum 6:2 (1:1)

SV Bommern 05 erreicht das Finale beim Industriecup!

Ein munteres Spielchen entwickelte sich im 2. Halbfinale auf dem Herbeder Sportplatz.

 

Beide Teams hatten einige Ausfälle zu verkraften. – Doch was zählt das schon? – Entscheidend ist immer wer auf dem Platz steht und nicht wer fehlt.

 

Der SV Bommern übernahm von Beginn an die Initiative und diktierte mit viel Ballbesitz das Geschehen. Große Tormöglichkeiten wurden zunächst nicht erspielt. Der TuS Stockum agierte clever aus einer sehr kompakten Defensive. Für den SVB gab es zunächst kein Durchkommen. Immer wieder löste sich der TuS Stockum mit langen Bällen auf die Sturmspitzen und konnte zweimal gute Chancen erspielen. Der SVB, der in einer neuen Ausrichtung mit Dreierkette agierte, hatte zunächst leichte Abstimmungsprobleme bei den Stockumer Kontern. In der 22. Minute führte dies zum 0:1. Der Stockumer Coach wurde freigespielt und musste nur locker zur Stockumer Führung einschieben. Mit zunehmender Spieldauer kam immer mehr Sicherheit in das Bommeraner Spiel. In der 41. Minute glich Neuzugang Timo Munzig kaltschnäuzig zum 1:1 aus.

 

In der 2. Hälfte wurde der SV Bommern immer dominanter. Spätestens mit der Einwechselung von Torjäger Marcel Herrmann gab es nur noch eine Richtung und enormen Druck auf das Stockumer Tor. Der Keeper des TuS konnte sich mehrfach mit Glanzparaden auszeichnen. Vier Minuten nach seiner Einwechselung erzielte Marcel Herrmann dann den verdienten 2:1 Führungstreffer.  In der Folgezeit drehte der Torjäger erst richtig auf. In der 70. Minute erzielte er das 3:1. Der Ball lief immer besser in den Reihen des SVB. Nach einer herrlichen Kombination mit Christian Köhn, schloss Julian Jakobs sehenswert zum 4:1 ab. In der 86. Minute setzte sich Marcel Herrmann erneut durch, spielte Francesco Aleccia frei, der keine Mühe hatte das 5:1 zu erzielen. Der TuS konnte eine Minute später noch einen Treffer markieren, bevor Marcel Herrmann nach einer grandiosen Einzelleistung den Endstand zum 6:2 erzielte.

 

Der SV Bommern 05 trifft nun am Samstag um 18:00 Uhr im Finale auf den TuS Hordel.

Der Westfalenligist zeigte im Halbfinale gegen den SV Herbede keinen Humor und fegte den ersatzgeschwächten Gastgeber mit 9:0 vom Platz.

 

Die 3 Finalspiele beginnen um 14:00 Uhr mit der Partie Heven-TuS Hattingen, Herbede - Stockum und letztlich Bommern gegen Hordel. Man kann sich auf interessante Spiele freuen..

 

SVB: Gensch – Köhn, Queisser, Hochwimmer – Jakobs, Müller, Bräuer, M. Berghaus – Kraus (67. Pöstgens), Di Tavi (55. Aleccia), Munzig (55. Herrmann)

 

Tore: 0:1 (22.) Reinert, 1:1 (41.) Munzig, 2:1(59.) Herrmann, 3:1 (70.) Herrmann, 4:1 (76.) Jakobs, 5:1 (86.) Aleccia, 5:2 (87.)Ismail, 6:2 (89.) Herrmann

 

Autor: Ralf Pella



Kommentar schreiben

Kommentare: 0