2. Mannschaft: SVB-Reserve mit 6:1-Kantersieg

Pascal Ditges mit Dreierpack!

Die Liga wird immer spannender. Nach der überraschenden Niederlage Kurdistan´s, ist die Tabellenspitze noch enger zusammengerückt. Langendreer 07 besiegte Heven III im Spitzenspiel. Der SV Bommern ließ gegen Langendreerholz nichts anbrennen.

 

Die Liga scheint eine 2-Klassengesellschaft zu sein. Von Platz 1-9 können sich die Teams Hoffnungen auf einen Platz an der Sonne machen, während die Teams ab Platz 10 nach unten schauen müssen!

 

Das Team des SV Bommern findet Woche für Woche immer einen besseren Rhythmus. Zunächst beschränkt sich die Mannschaft auf Ballkontrolle und findet nach einigen Minuten die Formation.

 

Der Gast aus Langendreerholz machte zu Beginn einen guten Eindruck und gestaltete das Spiel ausgeglichen. In der 17. Minute wurden sie jedoch kalt erwischt. Nach Vorlage von Christian Köhn knipste Torjäger Pascal Ditges zum 1:0. Im Laufe der zweiten Hälfte gewann der SVB immer mehr Übergewicht und verpasste es zunächst das Ergebnis höher zu schrauben. Benny Schröder und Martin Moczek vergaben gute Einschussmöglichkeiten.

 

Es dauerte bis zur 42. Minute, als Benny Schröder seinen Sturmpartner Pascal Ditges bediente, der das 2:0 erzielte.

 

In der zweiten Hälfte war es Julian Wolter, der sich mit seiner enormen Schnelligkeit über den rechten Flügel durchsetzte und Pascal Ditges bediente. Der Torjäger ließ sich die Chance nicht nehmen und erzielte seinen dritten Treffer. Wenige Minuten später bediente er Benny Schröder, der den Ball jedoch an das Lattenkreuz ballerte. Nur eine Minute später scheiterte Benny Schröder erneut mit einem Lattenschuss.

 

Das Toreschießen musste der Sturmführer am heutigen Tage anderen Spielern überlassen. Das 4:0 markierte Krickel Köhn nach schöner Vorarbeit von Martin Moczek..

 

In der 72. Minute bediente er den eingewechselten Sven Neemann, der zum 5:0 vollendete.

 

Der Bommeraner Sturmlauf ging weiter. In der 80. Minute markierte Christian Schacht das 6:0 in der 80. Minute.

 

Trotz lautstarker Ermahnung des Trainers Ostrowski, schaltete die Mannschaft nun einen Gang hinunter und wurde in der 83. Minute mit dem Ehrentreffer für die Gäste bestraft.

 

Man muss dem Gast zu Gute halten, dass sie über die gesamte Spielzeit präsent waren und auch zwei Aluminiumtreffer markierten.

 

Dies änderte jedoch nichts an dem hochverdienten Sieg des SV Bommern.

 

Autor: Ralf Pella

 

Der Bericht ist auch auf Fupa.net zu finden: Link

Die Bilder zum Spiel finden Sie auf unserer Internetseite hier.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0