1. Mannschaft: Hallenturnier: Der SVB ist wieder da!

Spiel gegen TSG Sprockhövel war Höhepunkt des Abends

Teil 1 der Vorrunde des stark besetzten Hallenturniers in der Glückaufhalle Sprockhövel.

Der Ausrichter: Regionalligist TSG Sprockhövel

 

Zum ersten Spiel traf der SV Bommern 05 auf das Team vom VfB Schwelm. Das von Florian Brommer gecoachte Team kam zunächst sehr schwierig in Tritt. Es war kein strukturierter Spielaufbau zu erkennen. Durch sehr gute individuelle Einzelleistungen hieß es am Ende 2:2. Wichtig zu diesem Zeitpunkt war, dass dieses Spiel möglichst nicht verloren ging.

 

Im zweiten Spiel traf der SVB auf die SpvG Linderhausen. Auch in diesem Spiel tat sich der SVB unnötig schwer. Zwar führte man kurz vor Schluss scheinbar sicher mit 3:1, jedoch fing man sich Sekunden vor Schluss noch den Anschlusstreffer zum 3:2. Nach Hallenspektakel sah es beim SVB jedoch noch nicht aus.

 

Das dritte Spiel kam auf den SVB zu: Kein geringerer als die TSG Sprockhövel war der Gegner. Der Regionalligist erlaubte sich nach zunächst zwei klaren Siegen einen Ausrutscher gegen Schwelm, als man mit 2:3 verlor. Für die TSG jedoch offensichtlich kein Problem.

 

Ein Sieg gegen den SV Bommern und man würde sicher in die Finalrunde einziehen! Doch dann kam „der“ Auftritt des SV Bommern 05. Sie ließen dem Regionalligisten nicht den Hauch einer Chance. Wie ausgewechselt demonstrierte der SVB allerbesten Hallenfußball und spielte den Topfavoriten förmlich an die Wand. Ein Tor schöner als das andere. Mit Sage und Schreibe 5:0 fegte man die TSG aus der eigenen Halle und zudem auch noch aus dem Turnier. Das haben die Topfavoriten sicherlich nicht geplant.

 

Der SV Bommern spielte sich die eigenen Köpfe wieder frei und strotzte auch im vierten Spiel gegen SG Hill Hattingen nur so vor Selbstvertrauen. Die chancenlosen Hattinger mussten ein 1:10 hinnehmen. Herausragende Tore von Michi Kraus, Marcel Herrmann, Tim Mazurek, Paddy Berghaus brachten den zahlreichen Zuschauern echte Freude.

 

Autor: Ralf Pella

 

Der Bericht ist auch auf Fupa.net zu finden: Link



Kommentar schreiben

Kommentare: 0