1. Mannschaft: SV Bommern wird den Hasper SV nicht unterschätzen.

Das Hinspiel endete 1:1

Nachdem es beim SVB zum Ende der Hinrunde nicht mehr so gut lief, will das Team von Trainer Salkanovic nun zurück in die Erfolgsspur. Dass die Mannschaft gut drauf ist, zeigte der Auftritt beim Tabellenführer SSV Hagen, wo man sehr unglücklich unterlag.

 

Der Hasper SV konnte bislang lediglich acht Punkte sammeln und hat sich zur Winterpause verstärkt. Bislang fruchteten die Verstärkungen noch nicht so richtig. Beim SV Bommern ist man jedoch gewarnt, da es sich beim Gast auch schnell in die andere Richtung entwickeln kann. Ein Sieg kann da neue Kräfte freimachen.

 

Bommern wird das Spiel daher hochkonzentriert angehen und kann wieder auf Abwehrchef Patrick Berghaus zurückgreifen. Im Tor wird der Coach einen Wechsel vornehmen. Für den angeschlagenen Kevin Gensch kehrt Jogi Kwapich ins Tor zurück. Er zeigte in den vergangenen Spielen immer eine Topleistung und wird dem Team als sicherer Rückhalt dienen.

 

Im Mittelfeld und in der Offensive hat der SVB die Qual der Wahl. In sehr guter Form befindet sich momentan Torjäger Marcel Herrmann, der sich in der Torjägerliste nun weiter nach vorn arbeiten möchte.

 

Die Zuschauer dürfen sich auf ein interessantes Spiel freuen.

 

Das Vorspiel bestreitet die SVB-Reserve gegen Portugal SV Witten. Im Hinspiel gab es für den SVB eine unnötige Niederlage, die nun wieder wettgemacht werden soll.

 

Trainer Ossa Ostrowski hat auch seinen Torjäger Pascal Ditges wieder an Bord, der richtig auf das Spiel brennt. Der PSV ist eine spielstarke Mannschaft mit guten Einzelspielern. Auch hier gilt es, die volle Konzentration an den Tag zu legen, um den Anschluss an die Spitze zu halten.

 

Autor: Ralf Pella

 

Der Bericht ist auch auf Fupa.net zu finden: Link



Kommentar schreiben

Kommentare: 0