1. Mannschaft: Schumacher erzielt den Siegtreffer

Ein spannendes Spiel in der Gaslock-Arena! Besonders die Torhüter auf beiden Seiten konnten sich mehrfach auszeichnen. Jogi Kwapich im SVB-Tor zeigte sein Können mit mehreren Glanzparaden.

Zum Spiel:

Der SV Bommern agierte mit der gleichen taktischen Ausrichtung wie in der Vorwoche gegen Berchum Garenfeld. In der ersten Halbzeit bestimmte die Heimmannschaft das Geschehen und erspielte sich sehr gute Tormöglichkeiten.

In der 19. Minute war es Michi Kraus, der nach einer Flanke aus spitzem Winkel knapp über das Tor schoss. Nach einem Eckball von Holger Schumacher köpfte Torjäger Marcel Herrmann aus sieben Metern auf den Kasten. Torhüter Werner parierte jedoch glänzend. Nach einer Flanke von Sven Mathea war es erneut Marcel Herrmann , der die Kugel in der 32. Minute an die Latte köpfte. Nur vier Minuten später führte ein aussichtsreicher Freistoß von Patrick Bräuer zu einem Konter der Gäste. Ein missglückter Rückpass von Tim Mazurek zwang Jogi Kwapich zu einer Glanzparade. - Das hätte schief gehen können.

Eine Minute vor dem Seitenwechsel gab es einen indirekten Freistoß aus 20 Meten für den SVB. Wer von den Scharfschützen schießt? Rechtsfuß Patrick Bräuer oder der Spezial-One Linksfuß Holger Schumacher?

Patrick Bräuer legt vor - Michi Kraus stoppt - und Holger Schumacher donnerte die Kugel unnachahmlich in den Torgiebel! Ein herrlicher Treffer zur Halbzeitführung.

 

In der 2. Hälfte zog sich der SVB nun etwas zurück und überließ dem Gast aus Hemer das Zepter. Die Gäste bauten in dieser Phase enormen Druck auf, während Bommern aufgrund der knappen Führung einen zufriedenen Eindruck machte. In der 53. Minute der erste Warnschuss, der am Bommeraner Pfosten landete. Hemer machte weiter Druck. Dogan Okumak drang in den Strafraum, sein Schuss klatschte vor die Hand von Patrick Berghaus, der den Ball sonst ins Gesicht bekommen hätte. - Elfmeter!

Okumak trat an und Jogi Kwapich rettete mit einer Glanzparade die knappe Führung.

Der SVB schien nun wieder hellwach zu sein. Der Gast aus Hemer drückte zwar, aber erspielte sich kaum noch nennenswerte Tormöglichkeiten. Vielmehr blieb der SVB mit seinen Kontern stets gefährlich. Nach Pass von Patrick Bräuer auf Marcel Herrmann in der 63. Minute scheiterte der Torjäger nur knapp.

In der 70. Minute hatte der SVB-Goalgetter dann die große Chance den Sack zuzumachen. Sein Schuss freistehend aus 12 Metern wurde jedoch glänzend von Werner pariert.

Ein Abseitstor von Herrmann in der 80. Minute wurde nicht anerkannt. Die Schlussphase hatte es in sich. Der Gast aus Hemer versuchte Druck aufzubauen, während die Bommeraner ihre großen Kontermöglichkeiten liegen ließen. Nach einem Zusammenprall mit einem Gegenspieler musste Jogi Kwapich verletzt ausgewechselt werden. Kevin Gensch vertrat ihn in den letzten 10 Minuten hervorragend. Nach den Kontern des SVB, lag der Torschrei schon mehrfach auf den Lippen. Marcel Herrmann hatte trotz starker Leistung kein Glück im Abschluss. Auch der eingewechselte Julian Jakobs scheiterte in der 90. Minute nur knapp. 

Es blieb letztlich beim knappen Sieg für die Hausherren. Der Gast aus Hemer zeigte ebenfalls ein starkes Spiel und sorgte für Spannung bis zum Abpfiff. Aufgrund der besseren Torchancen sahen die 168 Zuschauer einen in dieser Höhe verdienten Sieger.

 

Autor: Ralf Pella

 

Der Bericht ist auch auf Fupa.net zu finden: Link

Die Bildergalerie zum Spiel findet ihr hier



Kommentar schreiben

Kommentare: 0