Alte Herren: TUS Esborn AH – SV BOMMERN 05 AH 1:2 oder: Schlesisch-italienische Momente

Am 26.04.2017 bestritt die AH – Mannschaft des SV BOMMERN 05 eine Partie in Esborn.

Schon außergewöhnlich, dass ein Spiel während der Woche, zu absolvieren war.

Das sympathische Gastgeberteam aus den Wetteraner Bergen, hat das kunst- grüne Geläuf nur mittwochs zur Verfügung und bat deshalb um diesen Termin.

 

Die Bommeraner reisten mit folgenden Akteuren an:

Holger L., Jan W., Akki W., Bernd K., Lars S., Jupp S., Alex T., Steffano S., Björn S., Marc D., Addi B. und Jörg K.

 

Zum Spiel: Die ersten zwanzig, von insgesamt sechzig Minuten, sahen eine feldüberlegene Gastmannschaft, die allerdings keine vernünftige Torchance herausarbeiten konnte. Zwei, drei Verlegenheitsschüsse und der erste Versuch von Jupp, gut angespielt von Stümmi, Steffano zum Torerfolg zu verhelfen, waren die magere Ausbeute.Es schlichen sich zudem immer mehr Abspielfehler ein, so dass die Esborner nun ihrerseits zu Möglichkeiten kamen. Eine davon führte fast zum 1:0, konnte aber durch Howi und Bernd einträchtig vereitelt werden. Werre musste nun immer häufiger, lautstark seine Defensive und das Mittelfeld ordnen. Akki, Bernd, Lars, Alex und der für dieses Spiel vom Torwart zum Feldspieler umfunktionierte Björn, versuchten den Druck nach vorne bei zu behalten, vernachlässigten aber das eine oder andere Mal, defensiv schneller umzuschalten.

 

Addi konnte die offensiven Marc und Steffano nicht so häufig wie gewohnt, in Szene setzen.

Ein Treffer vor der Pause wäre dennoch möglich gewesen, hätte Stümmi bei einem Abspielfehler des Verteidigers, die Augen weniger für das Gehäuse, als besser für den freistehenden Marc, offen gehalten. Sein harmloser Schuss war eine leichte Beute des gegnerischen Keepers.Kurz nach dem Pfiff des fair leitenden Schiedsrichters aus Esborn zur zweiten Halbzeit, führte eine schöne Kombination über mehrere Stationen, zum 0:1. Schlesisch uneigennützig von Jupp vorgelegt, italienisch elegant durch Steffano verwandelt. Das Spiel wurde insgesamt nicht besser. Negativer Höhepunkt aus Bommeraner Sicht war der 1:1 Ausgleichstreffer, welcher nach einem verunglückten Einwurf fiel. Howi war da machtlos. Die in diesem Spiel schwarz-weiß gekleideten Grün-Weißen, antworteten mit einem Lattenknaller Marke Addi, einem Weitschussversuch von Akki und dem glücklichen 1:2 kurz vor Ende der Partie. Wiederum der unermüdlich rackernde Jupp bediente den hinein rutschenden Steffano, der zum Endstand traf.

 

Nach der Begegnung waren sich alle Akteure des Abends einig, dass ein erneutes aufeinandertreffen, nicht allzu lang auf sich warten lassen sollte.

 

An der Linie: Waldi, Marcus H. und Marcus B.

 

Autor: Jörg Kiffmeier



Kommentar schreiben

Kommentare: 0