Industriecup: "U23" des SVB schlägt TuS Stockum

Trainer Glosse setzte 24 Spieler während des Turniers ein!

Nachdem sich der SVB im Halbfinale gegen den SV Herbede ein packendes Match lieferte, welches nach einem 1:1 letztendlich im Elfmeterschießen endete, unterlagen die Bommeraner mit 3:5. Im Spiel um den dritten Platz kam es somit zum Duell gegen den TuS Stockum. Trainer Glosse änderte die Startformation auf sieben Positionen. Zum Zug kamen diesmal die Jungspunde des SVB, die sich gegen die Routiniers des TuS Stockum behaupten wollten. Schon im Vorfeld steckte dieses Duell zumindest neben dem Platz voller Brisanz, zumal einige junge talentierte Spieler von Stockum nach Bommern wechselten. Auf dem Feld begegneten sich beide Teams äußerst fair und sportlich. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. In der ersten Hälfte kam der TuS kaum zu Tormöglichkeiten, da der Abwehrverbund und die Rückwärtsbewegung des SVB in Ordnung waren. In der Offensive waren es Michael Kraus und Marcel Herrmann, die jeweils gute Tormöglichkeiten hatten.
In der zweiten Hälfte legte der TuS Stockum dann etwas zu und fand so manche Lücke in der SVB-Abwehr. Eine dieser Lücken nutzte Sinan Sari in der 65. Minute zum 1:0 für den TuS. Der SVB zog nun das Tempo wieder an und drängte auf den Ausgleich. Marcel Herrmann verpasste diesen zunächst, als er zwei große Chancen vergab. In der 75. Minute war es dann aber soweit: Standardspezialist Holger Schumacher bediente per Eckball Marcel Herrmann, der mit einem wuchtigen Kopfball ausgleichen konnte. In der Folgezeit gab es dann einen offenen Schlagabtausch mit guten Chancen auf beiden Seiten. SVB-Keeper Sebastian Hesse konnte sich mit zwei tollen Paraden auszeichnen. Das gleiche galt für Tom Terinde auf der anderen Seite, der mit einer tollen Parade einen Freistoß von Holger Schumacher parierte.
In der Schlussphase setzte sich dann Tim Herbrechter mit einem herrlichen Solo über den rechten Flügel durch und wurde in Höchstgeschwindigkeit rüde von den Beinen geholt. Dabei brach er sich das Schlüsselbein! – An dieser Stelle: Gute Besserung Timmi!“ Den fälligen Strafstoß verwandelte Holger Schumacher in der 87. Minute gewohnt sicher (Ausnahme war der Elfmeter im Halbfinale gegen Herbede ;-) zum 2:1. Wer nun dachte, dass es das war, hat die Rechnung nicht mit dem TuS gemacht. In der Nachspielzeit drückten die Stockumer mit aller Macht in den Strafraum. Einen Schuss aus kürzester Distanz an den angelegten Oberarm von Niki Kompalka wertete der Schiedsrichter als Elfmeter. Doch damit nicht genug, er zeigte dem Spieler zudem noch die rote Karte. Selbst die Spieler des TuS Stockum versuchten den Schiedsrichter daran zu hindern „Rot“ zu zeigen. Eine faire Geste, wie auch das gesamte Spiel. Den fälligen Elfmeter von Admir Tumbul entschärfte Sebastian Hesse mit einer Glanzparade und sicherte dem SVB den Sieg in einem schönen Fußballspiel.

 

Autor: Ralf Pella

 

Der Bericht ist auch auf Fupa.net zu finden: Link

Fotogalerie von fupa.net finden Sie hier

Fotogalerie des Vereins finden Sie hier



Kommentar schreiben

Kommentare: 0