2. Mannschaft: Bommerns Zweite will etablierte Teams ärgern

Der stellvertretende Abteilungsleiter Florian Brommer im Schnellcheck

Am Wochenende beginnt für den SV Bommern 05 II das Unterfangen Klassenerhalt. Florian Brommer freut sich vor allem auf die Wittener Derbys. Der Schnellcheck:

Wie zufrieden seid Ihr mit der vergangenen Saison?

Brommer: Die letzte Saison ist sportlich super gelaufen. Obwohl wir am Anfang der Saison mit Rafael Ostrowski auf einen jungen Trainer gesetzt haben, der noch keinerlei Erfahrung als Cheftrainer hatte, hat er 1. Eine gute Kreisliga B – Mannschaft zusammengestellt und 2. Diese auch Woche für Woche bestens trainiert und auf die Spiele optimal eingestellt.

Gibt es Veränderungen im Team? Trainerwechsel, Neuzugänge?

Brommer: Leider musste Rafael Ostrowski nach nur einem (erfolgreichem) Jahr das Traineramt aus beruflichen Gründen wieder niederlegen, jedoch ist es uns gelungen mit Martin Lissner einen im Wittener Fußball bekannten Fußballer und Trainer für die zweite Mannschaft zu gewinnen. Obwohl wichtige Eckpfeiler des Teams den Verein gewechselt oder in die erste Mannschaft gezogen worden sind, haben wir eine sowohl erfahrene als auch junge und hungrige Truppe auf die Beine gestellt, die versuchen wird, die etablierten A-Liga Mannschaften zu ärgern.

Gibt es einen Spieler oder eine generelle Entwicklung, den/die Du gezielt loben würdest?

Brommer: Ich sehe die Integration unserer A-Jugendspieler als positive Entwicklung. Haben es in den letzten Jahren wenige Talente versucht im Seniorenfußball Fuß zu fassen, konnten wir letztes Jahr schon 2 Jugendliche und dieses Jahr 6 Jugendliche davon überzeugen dem SV Bommern treu zu bleiben und die Chance wahrzunehmen in einen der drei Mannschaften Fußball zu spielen.

Wann startet Ihr in die Vorbereitung beziehungsweise wann habt Ihr angefangen? Steht ein besonderes Testspiel an?

Brommer: Vorbereitungsstart war bereits am 14.07.2017 und die ersten Testspiele sind bereits erfolgt. Zum Auftakt gab es ein 6:0 bei Alemannia Scharnhorst II und danach ein 3:3 bei RW Rüggeberg.

Wie lautet die Zielsetzung für die neue Spielzeit?

Brommer: Wir wollen natürlich versuchen nichts mit den Abstiegsplätzen zu tun zu haben, wissen aber gleichwohl, dass es ein schwieriges Unterfangen ist. Des Weiteren ist es unser Anliegen die jungen Spieler weiterzuentwickeln und den etablierten Kräften den Spaß am Fußball zu erhalten.

Gegen welchen Gegner wollt ihr in der kommenden Saison unbedingt gewinnen und wieso?

Brommer: Wir wissen natürlich, dass wir in jedem Spiel der Underdog sein werden, trotzdem ist es natürlich unser Bestreben gerade gegen die Wittener Vereine zu bestehen.

Gibt es darüber hinaus noch Neuigkeiten im Verein oder Umfeld?

Brommer: Siehe Fupa Check 1. Mannschaft

Welche Veränderung wünschst Du Dir für den Amateurfußball?

Brommer: Natürlich würde ich mir wünschen, dass der Amateurfußball mehr Aufmerksamkeit bekommen würde, jedoch sehe ich das eher kritisch, da der Fußball mittlerweile so extrem kommerziell geworden ist, dass der kleine Dorfverein gucken muss wie er überlebt. Hier möchte ich trotzdem erwähnen, dass wir als SV Bommern 05 dankbar sind Sponsoren und Gönner zu haben, die unseren steinigen Weg begleiten und unterstützen.

  

Der Bericht ist auch auf Fupa.net zu finden: Link



Kommentar schreiben

Kommentare: 0