2. Mannschaft: SVB-Reserve lässt Punkte fahrlässig in Stockum liegen

Das Sportliche stand nun wieder im Vordergrund. Das Aufeinandertreffen zwischen dem ehemaligen Landesligisten aus Stockum und der Reserve des SV Bommern war nicht so deutlich wie es auf dem ersten Blick erscheint. Gleich zu Beginn der Partie nahm der SVB das Heft in die Hand und kombinierte sich immer wieder gut durch die Reihen der Stockumer. In der 16. Minute dann der erste Lohn: Eine Flanke von Flo Brommer verwandelte Ossa Ostrowski zur 1:0-Führung. Nur zwei Minuten später war dann Janik Denzel zur Stelle und nutzte eine Unachtsamkeit zum postwendeten Ausgleich. In der Folgezeit dominierten die Gäste immer deutlicher. Nach einem Foulspiel in der 25. Minute trat Ossa Ostrowski zum Foulelfmeter an, den er jedoch kläglich vergab.
In der 35. Minute war es Daniel Müller, der nach einem herrlichen Spielzug allein auf das Stockumer Tor zulief. Sein Schuss wurde jedoch vom bereits am Boden liegenden TuS-Keeper pariert. Mit einem äußerst schmeichelhaften 1:1 ging es in die Kabine.
Zunächst das gleiche Bild: Bommern drückte auf die Führung, während Stockum Probleme im Spielaufbau hatte und auf die individuelle Klasse der eigenen Stürmer hoffte. In der 58. Minute war es erneut Ossa Ostrowski, der allein vor dem Keeper auftauchte und aus etwas spitzem Winkel vergab. Die Drangphase des SVB ging weiter. TuS-Keeper Decker rettete mit zwei weiteren Glanzparaden die Gästeführung. Der TuS kam zu gelegentlichen Konterangriffen. In der 69. Minute kam es wie es kommen musste wenn man seine Chancen nicht nutzt. Nach einem Eckball köpfte Daniel Bittorf zum 2:1 für den TuS ein. Der Spielverlauf war nun auf den Kopf gestellt. Bommern ließ jedoch nicht locker. Mit der Einwechselung von Benny Schröder sollte der Bock noch einmal umgestoßen werden. Zum Ende der Partie schoß Janik Denzel nach Vorarbeit von Yassin Bourima einen Konter zum 3:1 ab. Als Jan Garzareck in der Nachspielzeit noch patzte erzielte erneut Denzel das vierte Tor für den TuS. „Vier Chancen – vier Tore – das nennt man effektiv!
TuS-Käpt´n Daniel Bittorf zum Spiel: „ Wenn Bommern die Dinger nicht macht, machen wir sie halt!“

Autor: Ralf Pella

 

Der Bericht ist auch auf Fupa.net zu finden: Link



Kommentar schreiben

Kommentare: 0