2. Mannschaft: SVB-Reserve freut sich auf das Derby in Stockum

Aufgrund der Unstimmigkeiten beider Vereine in den letzten Wochen, steckt eine gewisse Brisanz in dieser Partie. Das Verhältnis beider Clubs ist und war immer gut. Ganz besonders zeigen das die Altliga-Teams beider Vereine. Nach den Querelen hofft man nun, dass alles vergessen ist, es wieder besser wird und der Fokus auf das rein Sportliche gelegt wird. Da dieses Spiel zeitgleich mit dem Auswärtsauftritt der 1. Mannschaft stattfindet, werden die SVB-Anhänger vor die Wahl gestellt, welches Spiel sie besuchen.
Trotz der kurzen und schwierigen Vorbereitung, ist die Mannschaft des SV Bommern sehr gut aus den Startlöchern gekommen. Zwei Siege, ein Remis und eine Niederlage gegen den letztjährigen Vizemeister sind eine gute Ausbeute. Das Team von Martin Lissner überzeugte in allen vier Spielen und zeigte, dass die bisherige Punkteausbeute kein Zufall waren. In Stockum stehen dem Coach wieder einige verletzte Spieler zur Verfügung. Der in der Ersten spielende Jogi Kwapich wird von Daniel Bank ersetzt, der das volle Vertrauen des Trainers und der Mannschaft genießt. Was erwartet den SVB an der Pferdebachstr.?
Die Mannschaft des TuS Stockum verfügt über enorme individuelle Qualität für die Kreisliga A. In Topbesetzung kann diese Mannschaft jeden in dieser Liga schlagen. Man darf gespannt sein, welches Team dort auflaufen wird. Da der Stockumer Kader recht dünn besetzt ist, kann sich der TuS nicht viele Ausfälle leisten. Je nach Wetterlage ist es noch offen, ob auf Rasen oder Kunstrasen gespielt wird. Der SVB ist auf beide Szenarien vorbereitet.

Autor: Ralf Pella

 

Der Bericht ist auch auf Fupa.net zu finden: Link



Kommentar schreiben

Kommentare: 0