Turnierbericht Ü50 Kreismeisterschaften 2018 in der GASLOCK-ARENA GOLTENBUSCH

oder:
Alter schützt vor „Tor“heit nicht.
VOR EINIGER ZEIT...
Die Stadtmeisterschaften der Alt – Herren/Alt – Liga/ und Super – Alt – Liga, vom SV BOMMERN 05 höchst elegant und erfolgreich ausgerichtet, waren gerade zu Ende gegangen, als der Ü50 Beauftragte des Gastgebers schon die nächste Idee im Kopf hatte.
Er rief den zuständigen Obmann des Kreises an und bat um den Zuschlag für die diesjährigen Ü50 Kreismeisterschaften.
Dem glücklichen Umstand, dass der letztjährige Kreismeister und ein weiterer Bewerber wenig Interesse an einer Ausrichtung dieses Turniers zeigten, war zu verdanken, dass Bernd K. seinen Willen bekam und die GASLOCK-ARENA am GOLTENBUSCH Schauplatz eines weiteren Events wurde.
Eines war klar. Solch` ein Aufwand, wie er für das erste Turnier betrieben wurde, würde unnötig sein.
Die Teilnahme als Gast in den letzten Jahren bei anderen Vereinen lehrte die Erfahrung, dass nicht mit extremen Publikumsinteresse zu rechnen wäre.
Kirsten B., Heinz C. und Uli H. wurden mit ins Boot genommen, damit die Verköstigung am Turniertag über das Vereinsheim gewährleistet sei, Yvi L. für die Turnierleitung gewonnen, Frank D. gebeten, Schiedsrichter für die Veranstaltung zu akquirieren und folgendes schlagkräftiges Team zusammen gestellt: Dieter W., Bernd K., Waldi H., Michael B., Thomas S., Uli R., Ingo E., Jörg K. Günther B. kam am Spieltag hinzu.
GESTERN...
Yvi, Harry K., welcher später auch noch administrative Aufgaben übernahm und Stümmi sorgten in den Morgenstunden dafür, dass das Umfeld der Platzanlage Turnier gerecht ausgerichtet war.
Die Sitzgelegenheiten wurden von Yvi und Basti L. schon am Vortag drapiert, doch die Musikanlage und der Pavillon mussten aufgebaut und die Kleinfeldplätze abgesteckt werden.
Eine strahlende Mittagssonne empfing die Gastmannschaften des SV BOMMERN 05 über der GASLOCK-ARENA am GOLTENBUSCH.
Der Kräftevergleich der zehn Ü50 Teams begann pünktlich um 13.00 Uhr.
Folgende Vereine hatten gemeldet:
In der Gruppe A, um die es sich im nachfolgenden handeln wird, trafen der BV Langendreer 07, die SG Welper/Blankenstein,die SG Wattenscheid 09, die SG Wiemelhausen/Weitmar 45 und der SV BOMMERN 05 aufeinander.
In der Gruppe B tummelten sich der TUS Stockum, die SF Westenfeld, der SW Eppendorf, der VFL Bochum und die SG Riemke.
Eine der ersten beiden Partien des gestrigen Tages bestritt der Gastgeber. Er traf auf die Spielgemeinschaft aus Welper/Blankenstein.
Schnell ging der Gast in Führung. Die Bommeraner wirkten anfänglich nervös, konnten aber durch Waldi den Ausgleich erzielen. Den erneuten Rückstand zum 1:2 egalisierte Stümmi mit einem schönen Kopfball über den Torwart hinweg. Stabiler wurde das gestern in Weiß angetretene Team in dieser Begegnung nicht, konnte aber den wiederholten Führungstreffer der Spielgemeinschaft erneut mit dem 3:3 kontern. Michael, neben Thomas einer der Aktivposten im gesamten Verlauf des Turniers, traf mit einem sehenswerten Abschluss.
Sicherlich stimmte die Moral. Dennoch war eine Steigerung notwendig.
Die Partie gegen die SG Wiemelhausen/Weitmar 45, welche der SG Wattenscheid 09 ein Unentschieden abgetrotzt hatte, begann verheißungsvoll. Das Team wirkte strukturierter. Waldi, Uli , Bernd und Ingo hielten abwechselnd die Abwehr dicht. Michael, Thomas und Stümmi betätigten sich offensiv. Folgerichtig schossen Thomas und Michael eine 2:0 Führung heraus. Im weiteren Spielverlauf konnte Dieter mehrfach seine Klasse auf der Linie zeigen.
Ganz hatte er seine Nervosität noch nicht abgelegt, hielt aber bis auf den 2:1 Anschlusstreffer seinen Kasten sauber. Dieser Sieg war immens wichtig, wartete doch in der nächsten Begegnung die SG Wattenscheid 09.
Eine Mannschaft, welche zwar nur mit 6 Leuten angereist war, aber spielerische Reife und Abgeklärtheit als Tugend inne hatte. Sie standen defensiv sehr sicher und hatten im Offensivbereich einen ballsicheren Stürmer, der zu dem noch flott auf den Beinen war. Der Gastgeber hatte eine 0:2 Niederlage hinzunehmen und die Bürde, das letzte Gruppenspiel unbedingt gewinnen zu müssen.

Wie sich im Laufe der weiteren Partien der Gruppe zeigen sollte, wurde ein Sieg mit drei Toren Unterschied benötigt. Nun gut, der BV Langendreer 07 sollte zu besiegen sein. Aber war auch eine drei Tordifferenz möglich?
Und wie.
Thomas traf früh zum 1:0, dem Michael und Stümmi das 2:0 und 3:0 folgen ließen. Waldi, nach feinem Freistoßtrick von Michael erhöhte auf 4:0. Eine zweifelhafte 9 Meter Entscheidung des ansonsten während des gesamten Turnierverlauf souverän leitenden Referee Jürgen J., brachte das 4:1. Michael, wer sonst, stellte den 5:1 Endstand und das Weiterkommen unter die letzten Vier als Tabellenerster sicher. Wie ausgeglichen sich die Gruppe darstellte zeigt der Umstand, dass nach Beendigung der Vorrunde VIER Teams mit sieben Punkten in der Tabelle standen.
Neben dem Gastgeber zog die SG Welper/Blankenstein aus der Gruppe A in Halbfinale ein.
Dort wartete der VFL aus Bochum auf die Weißen vom Goltenbusch. Eine Mannschaft,die ebenso wie die Wattenscheider mit genau sechs fitten Leuten angereist und nun wohl den hochsommerlichen Temperaturen Tribut zollen mussten.
Die Bommeraner Jungs machten es dieses Mal aber auch äußerst geschickt.
Günther, welcher zwischenzeitig zur Truppe gestoßen war, gab der Defensive noch mehr Stabilität und Sicherheit und Ingo, sowie Thomas trafen zum Sieg.
Bernds größter Wunsch ging in Erfüllung. Das Endspiel war erreicht.
Dort wartete die SG Riemke auf das Team.
Kurz gesagt, muss neidlos anerkannt werden, das der Gegner in dieser Partie von der ersten bis zur letzten Minute das Heft in der Hand hatte.
Eine 0:2 Niederlage für den SVB 05 war die Quittung. Dennoch zeigte sich Bernd überaus erfreut und zufrieden, ob der erbrachten Leistung und des positiven Abschneiden.
Im kleinen Finale um Platz 3 und 4 besiegte der VFL Bochum die SG Welper/Blankenstein mit 3:1 im 9 Meter Schießen.
Ein Wort noch zu den drei anderen Schiedsrichtern.
Okan C., Bilal E. und Michael K. leiteten ebenso wie der schon erwähnte Jürgen J. souverän.
Fazit: Die prachtvolle Arena hat faire und spannende Spiele gesehen.
Die Leitung des Turniers war in den Händen von Yvi, Akki W. und Harry bestens aufgehoben.
Stümmi machte seinen Job als Stadionsprecher gewohnt sicher.
Folker W. fungierte als guter Geist und kümmerte sich um tausend Kleinigkeiten.
Und wieder einmal konnte der SV BOMMERN 05 beweisen, dass er Veranstaltungen auf hohen Niveau ausrichten kann.
Im Anhang die Platzierungen des gestrigen Tages.
1. SG Riemke

2. SV Bommern 05

3. VFL Bochum

4. SG Welper/Blankenstein
5. SG Wattenscheid 09

6. SG Wiemelhausen/Weitmar 45

7. SW Eppendorf
8. TUS Stockum

9. SF Westenfeld

10. BV Langendreer 07

 

Autor: Jörg Kiffmeier



Kommentar schreiben

Kommentare: 0