2. Mannschaft: SVB-Reserve unterliegt gegen cleveren VfB Annen

Der SV Bommern II verliert sein Heimspiel unglücklich mit 0:3.
Nach dem grandiosen Erfolg der Vorwoche, als der SVB bei Tura gewann, ist man nun wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Trotz der deutlichen Niederlage gegen den VfB mochte Trainer Lissner seinem Team keinen großen Vorwurf machen. Neben dem Ausfall von vier Leistungsträgern, kam noch die Gelb-Rote Karte für Christopher Luckhaus in der 55. Minute hinzu.

Das Spiel begann zunächst sehr gut für die Gastgeber. Das schnelle Spiel nach vorn klappte zunächst sehr gut. Es entwickelte sich ein Match auf Augenhöhe. Bereits in der fünften Spielminute scheiterte Thierry Mpouma völlig freistehend an Keeper Hendrik Paulkowski. Im direkten Gegenzug zeigte dann Daniel Mudric seine ganze Klasse. Mit dem Rücken zum Tor landete sein Schuss nach einer Drehung unhaltbar für Jogi Kwapich zum 0:1 im SVB-Gehäuse. In der Folgezeit lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Bis zur Halbzeit blieb es bei der knappen Gästeführung.

In der zweiten Hälfte nahmen sich die Grünweißen sehr viel vor. Nach einem wiederholten Foulspiel zeigte Schiedsrichter Bicici, wie schon erwähnt, Gelb-Rot für Christopher Luckhaus. Es dauerte nur bis zur 61. Minute, als Daniel Mudric ganz schmerzfrei das 0:2 markierte. Annen spielte das Match nun clever herunter. Der SVB bemühte sich zwar weiterhin, war jedoch nicht zwingend genug vor dem gegnerischen Tor.

Als Jaffar Morsel das 0:3 in der 79. Minute markierte, war das Spiel endgültig gelaufen. In der 82. Minute donnerte Florian Brommer die Kugel noch an die Querlatte des Gästetores. Ein Treffer wollte aber nicht mehr gelingen. Der bemühte SVB wurde ein wenig unter Wert geschlagen. In Unterzahl hatte das Team nicht mehr die Chance zuzusetzen. Gegen die clever agierenden Gäste aus Annen war das letztendlich entscheidend.

 

Autor: Ralf Pella

 

Der Bericht ist auch auf Fupa.net zu finden: Link

Bildergalerie zum Spiel finden Sie hier.


mehr lesen 0 Kommentare

WAZ: „Doppelter Mudric lässt Bommern-Reserve keine Chance“

Die WAZ schreibt folgenden Bericht über unsere 2. Mannschaft:

 

Link 

 

Quelle: www.waz.de

mehr lesen 0 Kommentare

WAZ: "Bommern schlägt aus Überzahl kein Kapital"

Die WAZ schreibt folgenden Bericht über unsere 1. Mannschaft:

 

Link 

 

Quelle: www.waz.de

mehr lesen 0 Kommentare

2. Mannschaft: Saisonpremiere in der Gaslock-Arena!

VfB Annen kommt zum Derby – ASSV Letmathe wird zum Prüfstein

Endlich geht es wieder los am Goltenbusch: Um 13:00 Uhr empfängt der frischgebackene A-Ligist SV Bommern 05 II den letztjährigen Vizemeister VfB Annen, der nur denkbar knapp in der Relegation scheiterte. Im Anschluss folgt um 15:00 Uhr der Auftritt des Bommeraner Bezirksligateams. Gast ist die Mannschaft vom ASSV Letmathe.



SVB II – VfB Annen

Nachdem das Team von Martin Lissner zum Saisonauftakt beim Mitfavoriten Tura Rüdinghausen gewinnen konnte, erwartet man gleich den nächsten dicken Brocken am Goltenbusch. Der VfB Annen zählt trotz der Abgänge einiger Leistungsträger immer noch zu den Top-Teams der Liga. Für die SVB-Reserve wird es nicht einfach sein, die starke Offensive der Gäste zu neutralisieren. Martin Lissner hat sich jedoch eine Taktik ausgedacht, die es den Gästen schwer machen soll. Leider kann Kapitän Benny Schröder nicht mitwirken, da er sich beim letzten Spiel eine Verletzung zuzog und nun einige Wochen ausfällt. Nach einer nicht optimalen Trainingswoche, muss das Team nun alles zeigen, um gegen den VfB zu bestehen.

Die Vorfreude auf das Derby ist sehr groß.

 

SVB – ASSV Letmathe

Der Gast aus dem Sauerland konnte in den vergangenen zwei Spielzeiten erst einmal besiegt werden. Nach dem Saisonauftakt in Hemer, erwartet Trainer Glosse und auch die zahlreichen Bommeraner Zuschauer eine 100 %ige Steigerung zur Vorwoche. Der Auftritt in Hemer war hoffentlich nur ein Ausrutscher. Das Team kann dies mit einem guten Spiel bestätigen. Beim SVB sind einige Akteure nicht am Ball, jedoch kann der Coach dies mit seinem breiten Kader recht ordentlich kompensieren.

Autor: Ralf Pella

 

Der Bericht ist auch auf Fupa.net zu finden: Link


mehr lesen 0 Kommentare

2. Mannschaft: SVB-Reserve schlägt Titelfavorit Rüdinghausen

Der SV Bommern legte gleich zu Beginn los wie die Feuerwehr. Nach einer schönen Kombination zwischen Abdul Bozdag und Benny Schröder war es dann Muhammet Isik, der in der zweiten Spielminute trocken zur 1:0-Führung für sein Team verwandelte.
Tura war zunächst sehr überrascht, jedoch ließen die Turaner nicht lange auf den ersten Angriff warten. Fabian Deppe drang in den Strafraum, Jan Garzareck ließ unnötig das Bein stehen – Elfmeter! Brian Sieweke verwandelte sicher zum Ausgleich in der sechsten Spielminute.
Von außen fragwürdig war dann der zweite Elfmeter, den ebenfalls Brian Sieweke zur 2:1-Führung in der 19. Minute für den Gastgeber nutzte. Die SVB-Reserve ließ sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen, spielte das System weiter herunter. In der 24. Minute war es dann Benny Schröder, der aus 20 Metern abzog. Sein abgefälschter Schuss landete unhaltbar für Florian Kirsch im Tor. Nur wenige Minuten später zog sich Sturmführer Benny Schröder ohne Fremdeinwirkung eine muskuläre Verletzung zu und wurde für Neuzugang Thierry Mpouma ausgewechselt. Mit einem nach dem Spielverlauf gerechten Remis ging es in die Pause.
In der zweiten Hälfte erwartete man nun eine Daueroffensive des Gastgebers, was auch grundsätzlich so eintraf. Bommern, soviel sei vorweggenommen, hat über die gesamte Spielzeit ihre taktische Ausrichtung beibehalten. Bei Besitz des Gegners wurden die Räume eng gemacht. Das schmeckte den Turanern gar nicht. Aus dieser Defensivhaltung gelang es dem SVB immer wieder Nadelstiche nach vorn zu setzen. Einen dieser Konter verwandelte Flo Brommer in der 67. Minute zur 3:2-Führung. Tura schien nun geschockt zu sein und übte immer mehr Druck aus. Bommern hielt tapfer dagegen und ließ wenig zu.
In der Nachspielzeit (96.) ging sogar Torhüter Kirsch beim Eckball mit in den SVB-Strafraum. Bommern fing den Ball ab und schickte Thierry auf die Reise. Er lief aus der eigenen Hälfte auf das völlig leere Turagehäuse zu und schloss schon aus 35 Metern mit einem flachen Schuss ab. Der Ball kullerte jedoch an den Pfosten des verwaisten Tores – Abpfiff! Der Bommeraner Jubel vor den zahlreich mitgereisten Fans kannte nun keine Grenzen.
Trainer Martin Lissner war mächtig stolz auf seine Truppe. Die taktischen Vorgaben wurden zu 100 Prozent erfüllt: „Gegen eine Mannschaft wie Tura darf man nicht versuchen mit spielerischen Mitteln dagegenzuhalten. Kompakt agieren, keine Räume lassen und die Konterchancen nutzen. Drei Treffer aus dem Spiel heraus waren schon eine Ansage!"
Nächste Woche folgt die Heimpremiere gegen den VfB Annen! Ein Derby, auf das man sich in Witten freut.

Autor: Ralf Pella

 

Der Bericht ist auch auf Fupa.net zu finden: Link


mehr lesen 0 Kommentare

WAZ: "Nach Trainingslager fehlt in Hälfte zwei die Kraft"

Die WAZ schreibt folgenden Bericht über unsere Damenmannschaften:

 

Link 

 

Quelle: www.waz.de

mehr lesen 0 Kommentare

WAZ: "Grün-weiße Offensive neben der Spur"

Die WAZ schreibt folgenden Bericht über unsere 1. Mannschaft:

 

Link 

 

Quelle: www.waz.de

mehr lesen 0 Kommentare

WAZ: Lissner: „Brommer lässt Bommern jubeln“

Die WAZ schreibt folgenden Bericht über unsere 2. Mannschaft:

 

Link 

 

Quelle: www.waz.de

mehr lesen 0 Kommentare

1. Mannschaft: SV Bommern leistet sich zum Auftakt eine Niederlage!

Nach der intensiven Vorbereitung schien das Team des SVB zum richtigen Zeitpunkt fit für den Saisonstart in Hemer zu sein.  Doch es kam wie schon in einigen Jahren zuvor, zu einer erneuten Auftaktpleite. Wenn es nicht der erste Spieltag gewesen wäre, könnte man behaupten, dass es die mit Abstand schlechteste Saisonleistung war. Am Goltenbusch hofft man, dass es jedoch nur ein Ausrutscher bzw. schlechter Tag war.
Der SVB begann zunächst sehr ballsicher und ließ die Kugel und den Gegner souverän laufen. Vor dem gegnerischen Strafraum war das Team jedoch meist mit dem Latein am Ende. Der Gastgeber aus Hemer eroberte sämtliche Bälle und beschränkte sich auf das kontern. Hierzu positionierten sie ständig zwei anspielbare Sturmspitzen. Wie schon im Jahr zuvor, hatte der SVB Probleme mit diesen langen Bällen. Trotz zweimaliger klarer Abseitspositionen, die nicht geahndet wurden, lief jeweils ein Stürmer der SGH auf Kevin Gensch zu, der jedoch mit guten Paraden den Rückstand verhindern konnte.
Mit zunehmender Spieldauer wurde die Fehlerquote beim SVB im höher. Unerklärliche Stockfehler und Ballverluste brachten die überraschten Sauerländer im besser ins Spiel. Mit einem aus Bommeraner Sicht glücklichen 0:0 ging es in die Kabine und man hoffte auf eine erhebliche Steigerung.
Die Hoffnungen in der zweiten Hälfte konnten schnell begraben werden. Aus Bommeraner Sicht wurde das Spiel, gegen die spielerisch bescheiden ausgestatteten Jungs der SG Hemer, noch schlechter! Der Gastgeber nahm die Rolle gern an und erzielte nach einem erneuten SVB-Fehlpass das 1:0 in der 65. Minute! Bommern wurde nun druckvoller und entblößte sich dabei in der Hintermannschaft – ein gefundenes Fressen für die Sauerländer! Ihre Taktik ging nun perfekt auf. Kevin Gensch konnte mit zwei Glanzparaden die frei auf ihn zulaufenden Spieler ausbremsen.
Erst in der Schlussphase ab der 80. Minute kam der SVB zu großen Ausgleichschancen. Hier scheiterten Marcel Herrmann, der eingewechselte Basti Queisser und der mitstürmende Keeper Kevin Gensch jedoch sehr unglücklich. Bei der Heimpremiere am kommenden Sonntag gegen den ASSV Letmathe hofft man auf das andere Gesicht des SV Bommern 05!

Autor: Ralf Pella

 

Der Bericht ist auch auf Fupa.net zu finden: Link


mehr lesen 0 Kommentare

WAZ: "Trio aus Stockum muss zuschauen"

Die WAZ schreibt folgenden Bericht über unsere 1. Mannschaft:

 

Link 

 

Quelle: www.waz.de

mehr lesen 0 Kommentare

WAZ: "André Glosse setzt auf gewachsene Einheit"

Die WAZ schreibt folgenden Bericht über unsere 1. Mannschaft:

 

Link 

 

Quelle: www.waz.de

mehr lesen 0 Kommentare

Reviersport: SV Bommern startet nach Verjüngungskur

Der Reviersport schreibt folgenden Bericht über unsere 1. Mannschaft:

 

Link 

 

Quelle: www.reviersport.de

mehr lesen 0 Kommentare

2. Mannschaft: Bommerns Zweite will etablierte Teams ärgern

Der stellvertretende Abteilungsleiter Florian Brommer im Schnellcheck

Am Wochenende beginnt für den SV Bommern 05 II das Unterfangen Klassenerhalt. Florian Brommer freut sich vor allem auf die Wittener Derbys. Der Schnellcheck:

Wie zufrieden seid Ihr mit der vergangenen Saison?

Brommer: Die letzte Saison ist sportlich super gelaufen. Obwohl wir am Anfang der Saison mit Rafael Ostrowski auf einen jungen Trainer gesetzt haben, der noch keinerlei Erfahrung als Cheftrainer hatte, hat er 1. Eine gute Kreisliga B – Mannschaft zusammengestellt und 2. Diese auch Woche für Woche bestens trainiert und auf die Spiele optimal eingestellt.

Gibt es Veränderungen im Team? Trainerwechsel, Neuzugänge?

Brommer: Leider musste Rafael Ostrowski nach nur einem (erfolgreichem) Jahr das Traineramt aus beruflichen Gründen wieder niederlegen, jedoch ist es uns gelungen mit Martin Lissner einen im Wittener Fußball bekannten Fußballer und Trainer für die zweite Mannschaft zu gewinnen. Obwohl wichtige Eckpfeiler des Teams den Verein gewechselt oder in die erste Mannschaft gezogen worden sind, haben wir eine sowohl erfahrene als auch junge und hungrige Truppe auf die Beine gestellt, die versuchen wird, die etablierten A-Liga Mannschaften zu ärgern.

Gibt es einen Spieler oder eine generelle Entwicklung, den/die Du gezielt loben würdest?

Brommer: Ich sehe die Integration unserer A-Jugendspieler als positive Entwicklung. Haben es in den letzten Jahren wenige Talente versucht im Seniorenfußball Fuß zu fassen, konnten wir letztes Jahr schon 2 Jugendliche und dieses Jahr 6 Jugendliche davon überzeugen dem SV Bommern treu zu bleiben und die Chance wahrzunehmen in einen der drei Mannschaften Fußball zu spielen.

Wann startet Ihr in die Vorbereitung beziehungsweise wann habt Ihr angefangen? Steht ein besonderes Testspiel an?

Brommer: Vorbereitungsstart war bereits am 14.07.2017 und die ersten Testspiele sind bereits erfolgt. Zum Auftakt gab es ein 6:0 bei Alemannia Scharnhorst II und danach ein 3:3 bei RW Rüggeberg.

Wie lautet die Zielsetzung für die neue Spielzeit?

Brommer: Wir wollen natürlich versuchen nichts mit den Abstiegsplätzen zu tun zu haben, wissen aber gleichwohl, dass es ein schwieriges Unterfangen ist. Des Weiteren ist es unser Anliegen die jungen Spieler weiterzuentwickeln und den etablierten Kräften den Spaß am Fußball zu erhalten.

Gegen welchen Gegner wollt ihr in der kommenden Saison unbedingt gewinnen und wieso?

Brommer: Wir wissen natürlich, dass wir in jedem Spiel der Underdog sein werden, trotzdem ist es natürlich unser Bestreben gerade gegen die Wittener Vereine zu bestehen.

Gibt es darüber hinaus noch Neuigkeiten im Verein oder Umfeld?

Brommer: Siehe Fupa Check 1. Mannschaft

Welche Veränderung wünschst Du Dir für den Amateurfußball?

Brommer: Natürlich würde ich mir wünschen, dass der Amateurfußball mehr Aufmerksamkeit bekommen würde, jedoch sehe ich das eher kritisch, da der Fußball mittlerweile so extrem kommerziell geworden ist, dass der kleine Dorfverein gucken muss wie er überlebt. Hier möchte ich trotzdem erwähnen, dass wir als SV Bommern 05 dankbar sind Sponsoren und Gönner zu haben, die unseren steinigen Weg begleiten und unterstützen.

  

Der Bericht ist auch auf Fupa.net zu finden: Link


mehr lesen 0 Kommentare

2. Mannschaft: Schröder erwartet dominantes Rüdinghausen

Auftakt in der Kreisliga A2 mit einem Lokalduell zwischen TuRa und Bommern II

Die Kreisliga A2 beginnt am Samstagabend mit einem Derby: TuRa Rüdinghausen erwartet den Aufsteiger SV Bommern 05 II. "Wir hätten gerne noch zwei Wochen Vorbereitung gehabt", räumt SVB-Kapitän Benjamin Schröder vor dem Auftakt ein.

TuRa Rüdinghausen - SV Bommern 05 II (Sa 18:30)
Mit den Mellmausländern trifft der Neuling gleich auf einen harten Brocken: Rüdinghausen gilt als Meisterschaftsanwärter und überzeugte in der Vorbereitung mit guten Leistungen. Das verstärkte Aufgebot von Jan Kastel kassierte am Mittwochabend allerdings einen Dämpfer, als der VfB Annen im Kreispokal im Elfmeterschießen mit 6:4 siegte. 

Schröder hat dabei eine klare Vorstellung, was Bommern erwarten wird: "Einen dominant aufspielenden Gegner mit sehr starken Einzelspielern. Gerade die Offensive gehört zu den stärksten der Liga." Verstecken werden sich die Auswärtsfahrer allerdings nicht. Unter Neu-Coach Martin Lissner läuft zwar noch nicht alles nach Plan, aber das braucht Zeit. Mit den Resultaten der Vorbereitung ist der Torjäger der Reserve zufrieden, allerdings "stimmte nicht immer die Spielweise". 

Verzichten müssen die 05er auf Timo Schulz und Kai Stegemann. Schröder abschließend: "Beide haben starke Partien abgeliefert und werden uns mit ihrer Zweikampfstärke und Ruhe am Ball fehlen." Eine zusätzliche Motivation ziehen die Bommeraner aus den letzten vier Ligaspielen gegen TuRa; diese endeten nämlich mit 0:5, 0:5, 1:8 und 1:9.

Die Partie gibt es ab 18.30 Uhr live auf FuPa.tv: https://www.fupa.net/spielberichte/tura-ruedinghausen-sv-bommern-05-5554739.html@bochum 

 

Autor: André Nückel

 

Der Bericht ist auch auf Fupa.net zu finden: Link


mehr lesen 0 Kommentare

Damenmannschaften: Böringschulte hofft: Ohne Verletzungspech durch die Saison

FuPa-Schnellcheck zur neuen Saison 2017/18: SV Bommern 05 Frauen

Das Limit der Damen des SV Bommern 05 ist noch offen, denn Verletzungspech bremste die Truppe von Björn Böringschulte aus. Der Coach hofft nun auf gesunde Knochen und den gewachsenen Teamgeist seiner Frauen.

Wie zufrieden seid Ihr mit der vergangenen Saison?
Böringschulte: Erstmals in der Geschichte des SV Bommern 05 gingen in der Saison 2016/17 zwei Damenmannschaften in die Saison. Durch den enormen Zuwachs in den letzten Jahren waren es circa 40 fußballbegeisterte Damen, die für uns auf Torejagd gingen wollten. Wie so oft in den letzten Jahren war unsere Saison mal wieder von vielen Höhen und Tiefen durchzogen. Starteten wir zu Beginn der Saison noch richtig gut, ereilte uns schnell das Verletzungspech und viele Stammkräfte fielen aus! Dies hatte zur Folge, dass wir beinahe jeden Sonntag mit einer anderen Mannschaft auflaufen mussten und die Mädels immer wieder neue, teils ungewohnte, Positionen spielen mussten! 

An dieser Stelle möchte ich mich auch ausdrücklich bei allen Spielerinnen der „Zweiten“ bedanken, die uns hier Woche für Woche ausgeholfen und auf ihre Spiele verzichtet haben!

Durch diesen ständigen Wechsel war es nicht möglich, sich einzuspielen und leider hagelte es daraufhin einige Niederlagen, von denen einige mehr als bitter und unglücklich waren und nicht hätten sein müssen. Zum Ende der Hinrunde dann, lichtete sich langsam das Lazarett und wir konnten die letzten beiden Spiele der Hinrunde mit derselben Mannschaft auflaufen und gewannen diese prompt. Die Rückrunde verlief bis auf zwei, drei Spiele dann deutlich besser. 17 Punkte konnten geholt werden und am Ende belegten wir den sechsten Platz. Als Fazit bleibt zu nennen, dass mit Sicherheit mehr drin gewesen wäre in der Saison und wir uns natürlich auch mehr vorgenommen haben, aber die Umstände haben es leider nicht hergegeben.

Gibt es Veränderungen im Team? Trainerwechsel, Neuzugänge?
Böringschulte: Für die neue Saison 2017/18 verstärken uns Kira Gunsthövel, Lara Piesch (beide zuletzt vereinslos) und Svenja Schleier. Svenja ist zwar seit Winter schon dabei, aufgrund einer Sperre des abgebenden Vereins durfte sie nur die letzten beiden Spiele für uns machen und greift jetzt zur Vorbereitung richtig an. Nach langen Verletzungen kommen Anna Sommer und Hannah Weber wieder zum Kader dazu. Kim Wickert und Lena Brauer fallen aufgrund von langen Verletzungen voraussichtlich das ganze Jahr aus! 

Gibt es einen Spieler oder eine generelle Entwicklung, den/die Du gezielt loben würdest?
Böringschulte: Das Team, da es trotz der ganzen Verletzten und Rückschläge zusammengehalten hat.

Wann startet Ihr in die Vorbereitung beziehungsweise wann habt Ihr angefangen? Steht ein besonderes Testspiel an?
Böringschulte: Der 31.07. ist Start der Vorbereitung. Als Highlight kann man das Spiel gegen die Landesligamannschaft der Adler Union Frintrop sehen.

Wie lautet die Zielsetzung für die neue Spielzeit?
Böringschulte: Das Ziel für die neue Saison? Das ist einfach... Vom Verletzungspech verschont bleiben und einfach mit allen Mädels mal eine Saison durchspielen. Wenn uns das gelingt, dann ist auch ein guter Tabellenplatz in der Spitzengruppe der Liga drin und die ein oder andere Überraschung wäre möglich. Im Vordergrund steht aber, dass wir unseren Zuschauern tolle und attraktiven Fußball zeigen wollen und wenn der dann noch erfolgreich ist, umso besser.

Gegen welchen Gegner wollt ihr in der kommenden Saison unbedingt gewinnen und wieso?
Böringschulte: Wir möchten jedes Spiel gewinnen, einen besonderen Gegner gibt es da nicht. Klar, haben wir gegen den ein oder anderen Gegner aus der letzten Saison etwas gutzumachen, aber es gibt keinen Gegner, gegen den wir besonders gern und unbedingt gewinnen wollen.

 

Der Bericht ist auch auf Fupa.net zu finden: Link

mehr lesen 0 Kommentare

WAZ: VfB Annen langt sechsmal gegen SVB hin

Die WAZ schreibt folgenden Bericht über unsere 1. Mannschaft:

 

Link 

 

Quelle: www.waz.de

mehr lesen 0 Kommentare

WAZ: Lissner: „Nur der Klassenerhalt zählt“

Die WAZ schreibt folgenden Bericht über unsere 2. Mannschaft:

 

Link 

 

Quelle: www.waz.de

mehr lesen 0 Kommentare

WAZ: Ganz rund läuft es noch nicht

Die WAZ schreibt folgenden Bericht über unsere 1. Mannschaft:

 

Link 

 

Quelle: www.waz.de

mehr lesen 0 Kommentare

Neue Sponsoren für den SV Bommern 05

 

In der heutigen Zeit ist es immer schwieriger Sponsoren und Unterstützer für den Amateursport zu gewinnen. Umso glücklicher sind wir im SV Bommern 05 jedes Mal, wenn wir neue Partner/Sponsoren für den Verein begeistern können.

mehr lesen

1. Mannschaft: Bommern: Gemeinschaft und Gelassenheit bewahren

FuPa-Schnellcheck zur neuen Saison 2017/18: SV Bommern 05

Beim SV Bommern 05 herrscht Aufbrauchstimmung. Neu-Trainer André Glosse und der stellvertretende Abteilungsleiter Florian Brommer sprechen über die Ziele der Goltenbusch-KIcker und hoffen, dass nicht nur die eigenen Attribute beibehalten werden, sondern auch die Gegner großen Respekt vor den Wittenern entwickeln.


Wie zufrieden seid Ihr mit der vergangenen Saison?
Brommer:  Die letzte Saison ist rein sportlich leider nicht so gut gelaufen. Das lässt sich aber auch dadurch begründen, dass wir durch viele Verletzungen und die Abgänge von Fabio di Tavi und Benjamin Schröder (zusammen in der Vorsaison 27 Tore) gebeutelt waren. Trotzdem hat es Semin Salkanovic geschafft, mit Tim Mazurek, Tim Herbrechter und Maurice Tytko junge Leute im Team zu etablieren, so dass am Ende, ohne wirklich Zittern zu müssen, der Klassenerhalt stand.

Gibt es Veränderungen im Team? Trainerwechsel, Neuzugänge?
Glosse: Zusammen mit dem Trainerwechsel ist es uns gelungen, junge Fußballer zu begeistern, sich unserem Team anzuschließen. Jeder dieser Neuzugänge verfügt über vielversprechende Anlagen und individuelle Stärken. Wenn es uns gelingt, diese weiterzuentwickeln und in unsere Mannschaft zu integrieren, werden unsere neuen Spieler zu einem Gewinn für den gesamten Verein.

Gibt es einen Spieler oder eine generelle Entwicklung, den/die Du gezielt loben würdest?
Brommer: Generell will ich da niemanden hervorheben, da bei uns die Mannschaft der Star ist. Trotzdem sind wir als Vorstand mit der Entwicklung der jungen Spieler, gleichzeitig aber auch mit dem Willen und Engagement der etablierten Spieler zufrieden. Wir finden es positiv, dass die Älteren die Jüngeren führen und daran mitwirken, dass sie sich weiterentwickeln.

Wann startet Ihr in die Vorbereitung beziehungsweise wann habt Ihr angefangen? Steht ein besonderes Testspiel an?
Glosse: Vorbereitungsstart war bereits am 27.06.2017 und die ersten Testspiele sind bereits erfolgt. Zum Auftakt gab es ein 0:0 bei TuRa Rüdinghausen und einen Tag später konnten wir mit 6:3 bei Alemania Scharnhorst gewinnen.

Wie lautet die Zielsetzung für die neue Spielzeit?
Glosse: Die letzte Spielzeit war von vielen und langwierigen Verletzungen gekennzeichnet. Ich wünsche mir, dass wir vom Verletzungspech verschont bleiben und mit den unteren Tabellenregionen nicht in Berührung kommen. Darüber hinaus möchte ich, dass wir uns unsere Gemeinschaft und Gelassenheit bewahren. 

Gegen welchen Gegner wollt ihr in der kommenden Saison unbedingt gewinnen und wieso?
Glosse: Es gibt in einer Saison viele wichtige Spiele und es ist von absoluter Wichtigkeit, dass wir jeden Gegner mit Respekt behandeln. Ich wünsche mir, dass jeder Gegner froh ist, wenn er nicht gegen uns spielen muss.

Gibt es darüber hinaus noch Neuigkeiten im Verein oder Umfeld?
Glosse: Derzeit verspüre ich eine gewisse Aufbruchsstimmung in Bommern; jeder Einzelne ist bereit, über bestehende Strukturen nachzudenken und diese, wenn notwendig, aufzubrechen und so die Weiterentwicklung voranzutreiben.

Welche Veränderung wünschst Du Dir für den Amateurfußball?
Glosse: Ich stehe im ständigen Austausch mit unserem Vorstand und wir versuchen unsere Hausaufgaben zu machen. Im Anschluss werden wir uns mit den weiteren Themen beschäftigen, um so, zum Beispiel. die Zusammenarbeit mit der Jugendabteilung und innerhalb der Seniorenmannschaften zu verbessern.

 

Der Bericht ist auch auf Fupa.net zu finden: Link


mehr lesen 0 Kommentare